Jobs & Karriere
Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmaw.gv.at     /  

News

Verbesserte Transformation zwischen ETRS89 und MGI (12.1.2022)

Mit dem GIS-Grid 2021 erweitert das BEV seine Produktpalette um einen aktuellen Transformations-Raster zur Umrechnung zwischen ETRS89- und MGI-Koordinaten in der Lage. Das GIS-Grid 2021 eignet sich zur Transformation großer Datensätze bei GIS-Anwendungen und kann dabei einfach in Form einer standardisierten NTv2 Datei eingebunden werden. Außerdem steht das GIS-Grid 2021 direkt im BEV-Transformator und demnächst als Echtzeit Transformationsdienst bei APOS zur Verfügung.

Die Transformation zwischen den Referenzsystemen ETRS89 und MGI ist von besonderer Bedeutung. Das europäische System ETRS89 basiert auf moderner Satellitenvermessung und spielt vor allem bei Messungen mit APOS eine wichtige Rolle. Dem gegenüber steht das historisch gewachsene System MGI, das die Grundlage für die amtliche Landesvermessung bildet. Das BEV bietet mit dem GIS-Grid 2021 eine einfache Möglichkeit, diese Transformation durchzuführen.

Das GIS-Grid 2021 basiert auf den aktuellsten Daten des österreichischen Festpunktfeldes. Mit Hilfe von 56.281 in ganz Österreich verteilten Triangulierungspunkten wurde ein engmaschiger Transformations-Raster mit einer räumlichen Auflösung von 150 x 150 m berechnet. Die große Dichte an Basisdaten, deren Aktualität und die hohe räumliche Auflösung ermöglichen, den Übergang zwischen ETRS89 und MGI flächendeckend mit einer Transformationsgenauigkeit < 15 cm zu bestimmen.

Weitere Informationen unter:
Produktinformation GIS-Grid
BEV Transformator (Austrian Mode)
APOS - Austrian Positioning Service

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB